Zur Newsübersicht
07 Nov

Interview von CEO Fabien Dombard für CEIS in der Kategorie „Fokus Unternehmen“

Fabien Dombard führte auf Französisch ein Interview mit Compagnie Européenne d’Intelligence Stratégique (CEIS) und präsentierte QuoScient in der Kategorie „Fokus Unternehmen“. Seitens CEIS leitete das Interview Amélie Rives, Senior Cyber Security Consultant. Das Original-Interview finden Sie unter: https://omc.ceis.eu/quoscient-combiner-le-meilleur-de-lintelligence-humaine-et-des-technologies-de-cyberdefense/. Die deutsche Übersetzung können Sie nachstehend lesen.

 

QuoScient: Menschliche Intelligenz und Cyberabwehrtechnologien bestmöglich kombinieren

Interview mit Fabien Dombard, CEO und Constantin Schüßler, Communications Manager

 

  • Präsentation der Firma

Das im April 2016 von Fabien Dombard und Ioannis Bizimis gegründete Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main, Deutschland, aber auch in Boston (USA), beschäftigt heute 42 Cyber-Defense-Spezialisten mit unterschiedlichen Profilen wie geopolitische Analysten, aber auch Software-Ingenieure, darunter unter anderem Incident Response-Spezialisten.

Das Unternehmen ist sehr schnell gewachsen, zunächst mit Unterstützung eines Seed-Finanzierungfonds und dann sehr bald mit einer ersten Finanzierungsrunde.

 

  • Cyberabwehr „as a service“

QuoScient bietet eine aktive Cyber-Verteidigungslösung „as a service“ zur Bekämpfung der Cyberkriminalität für Kunden aus allen Bereichen: von Finanzdienstleistungen bis hin zu Telekommunikation, einschließlich der Pharma- oder Lebensmittelindustrie, kritischen Infrastrukturen (wie Verkehr und Energie), aber auch dem öffentlichen Sektor und Regierungsstellen.

 

  • Ein globales, aber modulares Konzept der Cyberabwehr

Die von QuoScient vorgeschlagenen aktiven Cyber-Verteidigungslösungen basieren auf einem globalen, aber modularen Ansatz zur Cyber-Verteidigung und bauen auf dem Zusammenspiel von drei seiner wesentlichen Komponenten auf:

 

INFORMATIONEN ÜBER BEDROHUNGEN für Entscheidungsträger, die durch eine Beobachtung von Quellen durchgeführt werden, die OSINT, vertrauenswürdige Quellen und Informationsaustauschplattformen wie MISP oder STIX/TAXII kombinieren, die darauf abzielen, Bedrohungen zu identifizieren und zu antizipieren, während sie sie auf strategischer (Prognosen, Trends), operativer (Analyseberichte und Newsletter) und taktischer (Indikatoren) Ebene kommunizieren.

CYBER SECURITY OPERATIONS, die es den Sicherheitsteams eines Unternehmens ermöglichen, Bedrohungen zu erkennen und an Multi-Entity-Untersuchungen mitzuwirken.

CYBER DEFENCE TECHNOLOGIES, die zunehmend Automatisierung und Orchestrierung sowie maschinelles Lernen nutzen, um die Reaktion auf Vorfälle zu erleichtern und sie durch die Verbesserung und automatisierte Charakterisierung von Informationen effizienter und schneller zu machen.

 

  • Kollaborative und dezentrale Cyberabwehr

Im Fokus: QuoLab, eine dezentrale, agile und automatisierte Cyber Defense-Plattform.

QuoLab integriert operative (analytische Berichterstattung, Informationsmanagement) und taktische (Indikatoren und erweiterte Informationen) Datenquellen mit analytischen Werkzeugen, um ein effektiveres und zeitnaheres Bedrohungs- und Ereignismanagement zu ermöglichen.

Es bildet somit eine einzige Schnittstelle, die den Sicherheitsteams die Analyse- und Reaktionswerkzeuge zur Verfügung stellt, die für eine schnelle Untersuchung im Falle eines Angriffs erforderlich sind.

Diese innovative Plattform basiert auf der ursprünglichen Kombination mehrerer Funktionen:

– ERFASSUNG UND VERWALTUNG von Informationen aus einer Vielzahl von internen und externen Quellen und Protokollen zur automatisierten Erfassung von strukturierten und unstrukturierten Daten;

– TEILEN VON INFORMATIONEN innerhalb vertrauenswürdiger Gemeinschaften von Sicherheitsexperten, deren Austausch durch Regeln geregelt ist, die Granularität und Anonymität gewährleisten;

– KONTROLLE über freigegebene Informationen, die von jeder Organisation gehostet werden;

– Fortgeschrittene KOLLABORATIONEN zwischen vertrauenswürdigen Communities, die es ermöglichen, jede Art von Informationen, Teilnehmern und technischen Quellen in Echtzeit zu verfolgen und zu kommentieren;

– Groß angelegte DATEN-ANALYSE durch ein Verzeichnis verschiedener Tools, die Statistiken und Visualisierungstechniken kombinieren und die Erkennung von Bedrohungen erleichtern;

– EINE INTEGRIERTE LÖSUNG mit Sicherheitskontrollen (SIEM, NIDS, EDR, etc.), IT-Management-Plattformen und Analysewerkzeugen (Disassembler, Post-Mortem-Sammlung), um die Verteidigung des Unternehmens zu bereichern, zu sammeln und zu aktualisieren.

 

 

 

Schließen
Incident Hotline
+49 69 33 99 86 34

Cyberangriffe erfordern eine umgehende Reaktion. Wir sind für Sie erreichbar. Rund um die Uhr. Weltweit. Und treffen mit Ihnen gemeinsam die richtigen Entscheidungen zur bestmöglichen Schadensabwehr. Rufen Sie uns an! In jedem Fall.